Ich denk, es war ein gutes Jahr… Rückblick 2014

06. Januar 2015 | allgemein

Im Jahr 2007 habe ich das Thema „Empathie“ für mich entdeckt. Es folgten sieben Jahre intensiven Forschens, Experimentierens, Lernens, Arbeitens und Schreibens. Jedes Jahr kamen neue Elemente, Trainingsformate und komplexere Aufgaben bei der Begleitung von Unternehmen hinzu. 2014 spürte ich, dass dieser siebenjährige Zyklus zu Ende geht und sich eine neue Tür öffnet. Im Rahmen eines Strategieprozesses habe ich mein Wissen über Methode, Haltung und Zielgruppe in eine neue starke Form gegossen: Empathic Leadership.

Empathic Leadership steht für zwei Dinge: Wirksamkeit und Exzellenz. Es wurde für Unternehmen entwickelt, die ihre Kommunikationskultur nachhaltig verbessern wollen. Es basiert auf Leitgedanken zeitgemäßer Personalentwicklung und wurde fünf Jahre lang im Dialog mit Führungskräften und Mitarbeitern bis zur heutigen Form optimiert.

2014 stand ich mit über 75 Personen (Kollegen, Coaches, Geschäftspartner, Freunde) im Austausch zu Empathic Leadership. Ein besonderer Dank gilt der Unternehmensberatung Trion+ (Thema: Wirksamkeit) und dem MDK Berlin-Brandenburg (Thema: Exzellenz). Ergebnisse der vielen Gespräche und Feedbacks sind ein Strategie-Papier, ein validiertes Empathic Leadership-Trainingskonzept und ein Fünfjahresplan für Wachstum und Konsolidierung, der mich motiviert und begeistert.

2014 wird mir auch aus einen zweiten Grund in Erinnerung bleiben: Es war ein Jahr voller Begegnung. Während meiner Ausbildung zum Organisationsberater bei Königswieser Network und zum Mimikresonanz-Trainer bei Dirk Eilert haben sich neue Kollegenkreise aufgetan. Im Sommer habe ich dann Afrika, Portugal und Madeira bereist. Weil Beziehungen und positive Erfahrungen so stark auf das Wohlbefinden wirken, habe ich diese Erlebnisse visualisiert: als „Wall of Connection“ mit Bildern im Kreis von Freunden und Geschäftspartnern (an der Wand gegenüber meinem Schreibtisch), sowie als „Wundervolle Welt“ mit Landkarten und Reiseaufnahmen der Familie (in unserer Küche).

2014 konnte ich mit der vierten Wachstumsbilanz in Folge abschließen. Ich danke allen Menschen, die mich in diesem Jahr begleitet, unterstützt und gefordert haben. Es ist schön, das tobende Leben zu spüren. Es ist schön sinnvolle Dinge zu tun und Gemeinschaft zu erleben. Es ist schön zu wachsen und anderen etwas zurückgeben zu können. „C’était une bonne année, je crois. Ich denk‘, es war ein gutes Jahr.“ (Reinhard Mey)

(c) Al Weckert